Ihr Wohnhaus liegt Ihnen mit den Heizkosten schwer auf dem Portemonnaie?

Sie wohnen in einem Altbauhaus oder haben Mieter im Dachgeschoss und eine neue Dachneudeckung ist noch nicht notwendig,  aber eine teure warme Luft weht durch die ungedämmten Dachschrägen?

Was tun, um die Nebenkosten / Heizkosten wirtschaftlich zu senken? Es gibt seit 25 Jahren ein Verfahren, was genau auf diesem Gebiet unschlagbar ist!

Das Verfahren ist einfach, aber wirkungsvoll, sehr flexibel in den möglichen Anwendungen und bringt eine große Sicherheit, da hier nur Fachbetriebe zum Einsatz kommen. Der Dämmstoff besteht aus Zellulose und heißt Isofloc, wird mit Luft in die entsprechenden Dachschrägen, Decken oder Drempelhohlräume transportiert und dabei im Bauteil verdichtet. Bei vielen Planern und Architekten ist Isofloc-Einblaszellulose ein Dämmstoff mit sicherer Verarbeitung, flexibler Anpassungsfähigkeit und hoher Qualität. Oft wird dem Einsatz von Isofloc im Sanierungsfall gegen den bekannten Mattendämmstoffen der Vorrang eingeräumt. Die Gründe liegen auf der Hand; es gibt keine Kosten für den Abriss von bekleidenden Bauteilen und deren Entsorgung. Da bei Häusern im Bestand die Balkenquerschnitte meist unregelmäßig sind, gestaltet sich der Zuschnitt von Dämmmatten oft schwierig und zeitaufwendig. Lücken in der Dämmebene im Bauteil sind vorprogrammiert. Diese Probleme ergeben sich beim Einblasen eines losen Dämmstoffes nicht. Wenn man die Einbauzeit von Isofloc in die Dachschrägen betrachtet, braucht man einen Tag  für ca. 80 m². So kann davon ausgegangen werden, dass bei einer üblichen Dämmstärke von10-16cm im Bestand sich solche Maßnahmen in 3-5 Jahren gerechnet haben. Allerdings ist dies abhängig vom Wohn- und Heizverhalten der Bauherrn.

Damit kann auch ein privater Bauherr mit genau diesen Vorteilen in seinem Haus wirtschaftlich die Heizkosten eindämmen. Somit gilt die Devise: Die ersten Zentimeter Dämmstoff dämmen am meisten!

Ein weiterer Vorteil bei dem Verfahren Isofloc besteht in der hohen Qualität der Betreuung unserer Bauherrn. Kein Angebot findet statt ohne Vor-Ort-Begehung, Erläuterungen zur Ausführung, den Randbedingungen und die bauphysikalischen Einflüsse in verständlicher Form. Der Bauherr soll wissen, was geschieht, und wenn er möchte ,kann er sogar mit Hand anlegen. Er lernt die Dämmung verstehen!

Zusätzliche positive Erscheinungen nach dem Einbau von Isofloc sind ein guter Schallschutz, der durch die Lückenlosigkeit erreicht wird, und eine geringe Durchströmung des gedämmten Bauteils durch Wind. Viele Bauherrn berichten davon, dass die Räume auch bei starkem Windangriff von Außen nicht so schnell auskühlen.

 © 2009-16 Karsten Vogel  

Name-komplett

Wir arbeiten mit:

siga_dummy_logo
redstone-logo

Meister für Wärme-, Kälte- und Schallschutz 
Energieberater des Handwerks 

Sonnenstraße 27
09337 Hohenstein-Ernstthal
Tel.:  037 23 / 70 18 83
 Mobil: 0176 / 70 68 91 83
Fax: 037 23 / 66 80 251